addisca signet
addisca schriftzug

Auch beim addisca Training gilt der alte Grundsatz „Übung macht den Meister“. Daher liegt der inhaltliche Schwerpunkt des Workshops auf praktischen Übungen, die für die eigenen Denkmuster sensibilisieren und die Veränderungen der Denkmuster erfahrbar machen.

Das individuelle Erleben des Wechselspiels von Distanzierung und Aufmerksamkeitssteuerung ermöglicht den optimalen Transfer in den Alltag.

Die Module des addisca Trainings

Theorie

Kurze Einführung in die metakognitive Theorie

Das addisca Training beruht auf dem metakognitiven Ansatz von Adrian Wells. Das erste Modul des Workshops bietet daher eine kurze Einführung in das metakognitive Modell gedanklicher Prozesse und ihrer Auswirkungen auf Emotionen und Verhalten.

Die Rolle von Metakognitionen werden erklärt und die wesentlichen Hebel für ihre Veränderungen aufgezeigt. Kleine praktische Übungen veranschaulichen die Arbeitsweise des menschlichen Gehirns und bieten erste Aha-Erlebnisse.

Praxis

Training der Detached Mindfulness (Losgelöste Achtsamkeit)

Die Technik der Detached Mindfulness ermöglicht es, automatische innere Ereignisse distanziert zu erleben und jegliche Aktivität (aktives Nachdenken, Aufmerksamkeit, Verhalten) zunächst einmal einzustellen.

Dadurch verändert sich das Erleben von automatischen Gedanken und inneren Bildern und die üblichen automatisch ablaufenden Denk- und Aufmerksamkeitsprozesse werden unterbrochen. Es wird also möglich, Denkmuster zu erkennen, flexibel zu beenden und neue Wege einzuschlagen, Denken und Aufmerksamkeit einzusetzen.

Man tritt innerlich einen Schritt zurück und sieht mit mehr Distanz und Gelassenheit auf die Situation bzw. auf die eigenen Gedanken zur Situation.

Training der Aufmerksamkeitssteuerung

Aufmerksamkeitssteuerung ist eine Voraussetzung, um alternative Strategien im Umgang mit belastenden Ereignissen bzw. Gedanken zu ermöglichen. Das Aufmerksamkeitstraining in Form von auditiven Übungen hat sich als wirksam erwiesen, um Aufmerksamkeitsprozesse flexibler steuern zu können.

Das Aufmerksamkeitstraining ist keine Ablenkungs- oder Bewältigungsstrategie für unangenehme Gedanken und Gefühle. Es ist eine Art mentales Fitnesstraining, das wie andere Fitnesstrainings auch der regelmäßigen Übung bedarf.

Das Aufmerksamkeitstraining stärkt darüber hinaus die Fähigkeit, sich den Dingen im Leben zuzuwenden, denen man sich zuwenden möchte, und zwar gerade auch dann, wenn unliebsame Gedanken und Emotionen uns immer wieder zum Abschweifen verleiten.

Die Audiodateien können im Bereich Aufmerksamkeitstraining heruntergeladen werden.

Praxistransfer in den Alltag

Die Kombination eines Trainings von Detached Mindfulness und Aufmerksamkeitssteuerung ermöglicht, eine grundlegend neue Beziehung zu seinen eigenen Gedanken zu entwickeln und die Fähigkeit des Nachdenkens und der Aufmerksamkeitssteuerung immer bewusster und effektiver einzusetzen und damit eine höhere Autonomie zu erlangen.

Man lernt aus Gedankenkarussellen auszusteigen, effektiv zu steuern, wann und wie lange man sich mit welchen Gedanken befassen möchte und wie man im Alltag schnell wieder Fokus und Konzentration erlangen kann.

Zum Ende des Workshops wird der Einsatz der verschiedenen Techniken anhand typischer gedanklicher Problemsituationen besprochen (z.B. Schlaflosigkeit aufgrund von Stress, Gereiztheit aufgrund von Ärger oder Anspannung aufgrund von Sorgenprozessen). Die TeilnehmerInnen bereiten den Transfer des Gelernten in ihren Alltag vor. Dieser Prozess kann auf Wunsch durch den addisca SMS Service unterstützt werden.

Detached Mindfulness

Detached Mindfulness und traditionelle Achtsamkeitstechniken haben viele Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede, sowohl in der wissenschaftlichen Grundlage als auch in der praktischen Anwendung. Im Vergleich zu Achtsamkeitsübungen asiatischer, buddhistischer Tradition schätzen unsere Teilnehmer und Firmenkunden insbesondere die folgenden Aspekte:

  • Detached Mindfulness begründet sich auf einem anschaulichen und wissenschaftlich belegten Modell, welches auch für naturwissenschaftlich geprägte Menschen leicht zugänglich ist und keinen „esoterischen Beigeschmack“ hat.
  • Theorie und Übungen bauen aufeinander auf. Sie sind logisch verknüpft und damit auch zugänglich für kausale Wirksamkeitsmessungen.
  • Die Techniken erfordern wenig Zeit zum Üben und sind sehr gut in den Alltag integrierbar.

Detached Mindfulness zeichnet sich insbesondere auch daduch aus, dass Techniken, die leicht auch kontraproduktiv eingesetzt werden können, bewusst vermieden werden.

Wir bieten das addisca Training sowohl in Form von In-House Workshops für Unternehmen, wie auch in offenen Workshops  für individuelle Teilnehmer und Teilnehmerinnen an.

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieses Dienstes. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen …